Team

Team 2018-09-07T07:32:45+00:00

Christine Weigl

Yogalehrerin und Ayurvedapraktikerin

In meinen Yogaeinheiten verbinde ich klassische traditionelle Hathayogaelemente mit modernem Faszientraining. Gerne verwende ich Hilfsmittel wie Yogagurt, Yogablöcke und Faszienrollen. Ein großer Schwerpunkt meines Yogaunterrichts liegt jedoch auf Meditation und Atmung. Mit Hilfe von Atemtechnik wird unsere Gedankenwelt ruhiger, Tiefenentspannung und eine bessere Selbstwahrnehmung sind spürbar.

+43 699 19901250
christine@essenzleben.at

Isabell Kellerer-Pirklbauer

Pilateslehrerin

Bewegung bedeutet für mich im Einklang mit Körper und Geist zu sein um daraus im Gleichgewicht seine eigene wahre Kraft zu spüren.
Schon während meiner Zeit als Bauleiterin wurde für mich Bewegung in Form von ausgiebigen Laufrouten und Bergsteigtouren immer wichtiger, weshalb mich mein beruflicher Weg dann auch immer mehr in diese Richtung führte und ich heute mit sehr viel Begeisterung Bewegungseinheiten in allen möglichen Variationen unterrichte.

Achtsam, mit Gefühl und viel Freude werdet ihr von mir in meinen Einheiten betreut.

 

 

Theresa Zemann

Yogalehrerin für Kinder und Jugendliche

Seit meinem 16.Lebensjahr ist Yoga ein großer Teil meines Lebens und vor einigen Jahren habe ich begonne mich vorwiegend auf Yoga für Kinder und Jugendliche zu spezialisieren. Durch die Kombination der traditionellen Yogalehre und der modernen Pädagogik werden Kinder in ihrer Entwicklung umfassend unterstützt. Wichtige Aspekte in meinen Einheiten sind Bewegungsfreude, Kreativität, Haltung, Urvertrauen und Entspannung. Wird werden uns auf eine spannende Reise durch den Jungle begeben, uns in Schmetterlinge verwandeln und brüllen wie Löwen. Der Fantasie sind in meinem Unterricht keine Grenzen gesetzt.

 

 

Elisa

Pilates- und Yogalehrerin
Sportwissenschafterin i.A.

Seit vielen Jahren schlägt mein Herz für diverse Sportarten wie Yoga, Krafttraining sowie jeglichen Bergsport. Besonders wichtig finde ich dabei den gesundheitsfördernden Aspekt. In meinen Einheiten schenke ich der korrekten Ausführung sehr große Aufmerksamkeit, da ich der festen Meinung bin, dass so das Wohlergehen gefördert und eine starke Basis für herausforderndere Übungen geschaffen werden kann.

Yoga heißt für mich, sich bewusst Zeit für einen selbst zu nehmen und hineinzuhören, was Körper und Geist gut tut: Sei es Mobilisation, Dehnung, Krafttraining oder Entspannung. Durch gleitende Bewegungen, Balance- und Kraftübungen möchte ich meine Begeisterung weitergeben. Inspiration für meinen Unterricht hole ich mir primär aus Vinyasa Flow Yoga, wo verschiedene Positionen fließend miteinander verbunden werden und ein großer Fokus auf die richtige Atemtechnik gelegt wird

 

 

Jacqueline Fierascu

Pilates- und Yogalehrerin
Trainerin für Gesundheitssport

Ich hatte schon immer einen Bewegungsdrang, ob Tanz, Laufen oder Wandern. Mit der Zeit verstand ich nicht nur mit Bewegung alles aus seinem Körper herauszuholen, sondern mit ihm gemeinsam zu arbeiteten und eine innere und äußere Balance zu finden!

So habe ich eine Pilatestrainer-Ausbildung am Universitätssportzentrum Wien genossen, gefolgt von Fortbildungen im Bereich Gesundheitssport (Franklin Methode, Spiraldynamik, …) und für eine bessere ganzheitliche Auffassung des Körpers und Geistes eine Yogalehrer-Ausbildung in Indien.

Mein Credo für eine Stunde ist, dass man nach dem Besuch das Gefühl hat sich selbst näher gekommen zu sein sowie erholt und ganzheitlich gestärkt aus der Stunde heraus kommt.

 

Mag. Alexandra Hainz

Yogalehrerin
Psychologin & Sportwissenschafterin i.A.

Ich bin Psychologin und Sport- & Bewegungstrainerin mit Herz und Seele und freu mich darauf, dich in den Bewegungseinheiten von Körpergut kompetent zu betreuen. Nachdem ich schon jahrelang selbst Yoga praktiziere, hab ich vor zwei Jahren in Indien eine umfassende Yogalehrer Ausbildung absolviert, gebe seitdem mit viel Freude Yoga – und Kräftigungseinheiten und massiere seit 2014 eine Kombination von westlichen- und östlichen Massagetechniken.

In meinen Bewegungeinheiten möchte ich jeder Person ermöglichen, sich bewusst Zeit für sich selbst zu nehmen sowie den TeilnehmerInnen Freude an der Bewegung vermitteln. Anstrengung und Entspannung stehen im Wechsel und werden mit Körperwahrnehmungsübungen ergänzt. In der Anstrengung können wir unsere eigenen Grenzen spüren um dann in der Entspannung wieder neue Kraft zu tanken. In beiden Phasen ist Körperwahrnehmung ein essentieller Bestandteil, da die Fähigkeit sich selbst zu spüren in unserer Gesellschaft immer mehr verloren geht. Je besser wir uns spüren, desto mehr können wir über uns hinauswachsen.

 

Daniela Weidlinger

Yogalehrerin
Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberaterin

Im Jahr 2000 bin ich das erste Mal mit Yoga und Ayurveda in Berührung gekommen und seitdem hat mich dieser Bereich mich nicht mehr losgelassen.
Ich habe mich durch die verschiedensten Stile geübt (Ashtanga, Bikram, Hatha und Vinyasa) und schliesslich meine Ausbildung in klassischem Hatha Yoga und Vinyasa Yoga in Indien absolviert.
Yoga bedeutet für mich vorallem meinen Geist und meinen Körper zu pflegen.

Beim Yoga für Schwangere werde ich auf die ganz speziellen Bedürfnisse während dieser besonderen Zeit eingehen.