Letztens war schon wieder so ein Tag.

Ein Tag voller Heißhunger auf Süßes.

Und du hast es langsam wirklich satt. Willst verstehen, warum du diesen Gelüsten so ausgeliefert scheinst.

Du willst wissen, warum.

Warum entsteht Heißhunger?

Heißhunger entsteht immer dann, wenn unserem Körper etwas Essentielles fehlt. Auch die typischen Gelüste nach Süßem sind ein Zeichen unseres wahnsinnig intelligenten Körpers (er kann sogar mit uns kommunizieren), dass ihm ganz wichtige Nährstoffe fehlen. Er braucht viel mehr Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe um optimial funktionieren zu können. Und zeigt uns das eigentlich sehr fürsorglich über Heißhunger.

Doch leider wissen wir Menschen diesen Zustand nicht richtig zu interpretieren und greifen zu allererst? zur SCHOKOLADE! Tja, lieber Körper. Jetzt geht es leider noch mehr bergab. Denn anstatt dich auf etwas ganz tolles freuen zu können, gibt es jetzt erstmal Zucker. Und dieser Zucker vernichtet dann noch weiter die sowieso schon sehr geringen Vitamin- und Mineralstoffspeicher.

DIE LÖSUNG?

Du sollst essen! Du darfst essen! Und zwar richtig viel an echter Nahrung! An Nahrung, die deinen Körper so richtig nährt. Nahrung, die jede deiner Zellen zum Lachen, und nicht zum Weinen bringt. Nahrung, die dir Energie schenkt ohne Nebenwirkungen wie beim Zucker der extreme Blutzuckerabfall danach.

Wenn du zuckerfreier werden möchtest, dich also von dieser ständigen Gier nach Zucker befreien möchtest, dann empfehle ich dir in erster Linie deinen Nahrungsplan so richtig aufzupeppen. Deine Gedanken weg von einem „ich darf das nicht mehr essen“ zu „ich darf so viel essen“ zu führen. Dir all die guten Dinge vor Augen zu halten, die uns die Natur tagtäglich schenkt. Es gibt also nochmal mehr Gründe dankbar zu sein.

Was meine ich also mit guter Nahrung?

Damit meine ich vollwertige, überwiegend pflanzliche Nahrung aus viel Gemüse, Kräuter, Nüsse, Superfoods (wie Hanfsamen) und weniger mehrfach verarbeitete Lebensmittel (Junk food), weißes Mehl, industrielle Fette und Zucker.

Die 5 Zutaten- Formel

Hilfreich finde ich diesbezüglich auch den Gedanken im Kopf (keine Regel!), dass man nur Dinge einkauft, die maximal 5 verschiedene Inhaltsstoffe auf der Verpackung stehen haben. Alles was mehr hat, bedeutet eigentlich tote Nahrung, voll mit chemischen Inhaltsstoffen. Die optimale Mahlzeit besteht dabei aus verschiedenen einzelnen Zutaten die zu einer Mahlzeit zusammegefügt werden. Also verschiedene Gemüsesorten mit einem Getreide, Nüssen und Kräutern. Das sind alles eigenständige Bestandteile ohne Zusatzstoffe.

Fazit

Du möchtest deine Gelüste nach Süßem endlich loswerden? Dann nimm zu allererst einmal deinen Speiseplan unter die Lupe und versuch viel mehr natürliche Nahrungsmittel in deine Ernährung einzubauen.

Du hast das Gefühl, hinter deinem Zuckerkonsum steckt noch mehr? Vielleicht alte Gewohnheiten, Belohnungsverhalten oder Langeweile? Hier schreibe ich über die vielen Gründe, warum es so komplex ist dem extrem Zuckerkonsum zu entkommen. Du willst wissen, was die Vorteile einer zuckerfreien Ernährung sind? Das habe ich hier für dich zusammengefasst.

Du bist bereit zuckerfrei zu werden?

Von 21.03. – 20.04.2019 findet wieder das Online Programm „Endlich zuckerfrei“ statt!

Es ist Zeit, dass du dir deine Selbstbestimmung wieder zurückholst!

Ja, ich will zuckerfrei sein!