Lade Veranstaltungen

Yoga für den guten Zweck: Wir yogieren gemeinsam und helfen gleichzeitig Menschen, denen es zurzeit nicht so gut geht wie uns. Für eine beliebige Spende bekommst du eine dynamische Vinyasa Flow Einheit.

Wofür wird gespendet?

Ich freu mich sehr, dass wir die nächsten beiden Einheiten für RUGBY OPENS BOARDERS sammeln. Seit einigen Jahren beobachte ich schon den Einsatz von Udo Richson, Ike Richson und Johannes Dachler im Bezug auf die Integration von Flüchtlingen durch Sport und ihr Projekt ROB. Mit ihrer Intitiative ermöglichen sie jungen Flüchtlingen & MigrantInnen Teil der österreichischen Rugby Community zu werden und fördern dadurch interkulturellen Austausch und Zusammenhalt.

 

Die Einheit ist für jede(n) geeignet, auch ohne Vorkenntnisse!

Kosten und Anmeldung: Freiwillige Spende- der Gesamterlös wird direkt an die Organisation ‚die fairmittlerei‘ gespendet.

Anmelden

JEDE und JEDER ist HERZLICH WILLKOMMEN, egal welche(s) Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, Hautfarbe, Sexualität, Bildungsschicht, ..- es gibt genug Platz für alle und es sind keine Vorkenntnisse notwendig! Es gibt ausreichend Matten vor Ort.

Ich freu mich auf dich!
Theresa

 

——————————–

Bisherige Spendenprojekte

  • Hemayat – Betreuungszentrum für Folter- und Kriegsüberlebende von September 2017 bis November 2018
    Der Gesamterlös der „Yoga für den guten Zweck“ Einheiten im Kalenderjahr 17/18 wurde an den Verein Hemayat gespendet. Dank euch konnte ich gesamt 520€ spenden!

Im Jahr 2017/2018 habe ich ehrenamtlich beim Projekt „Movi Kune – gemeinsam bewegen“ als Trainingstherapeutin mitgewirkt. Daher kam mein Wunsch auf, den Verein Hemayat mit „Yoga für den guten Zweck“ noch gezielter zu unterstützen. Im Rahmen des Projekts, das auch schon mit dem „Wiener Gesundheitspreis 2017“ ausgezeichnet wurde, werden sport- und bewegungstherapeutische Einheiten für Kriegs- und Folterüberlebende organisiert. http://www.hemayat.org/hemayat-hilft/angebot/sport-und-bewegungstherapie.html

  • Die Fairmittlerei; die ersten 2 „Yoga für den guten Zweck“- Einheiten des Jahres 2019 haben wir für die fairmittlerei gesammelt, dabei sind dank zahlreichem Kommen 194€ zusammengekommen.

Ende 2018 habe ich Michael Reiter, Gründer und Geschäftsführer der fairmittlerei, bei einem Event persönlich kennengelernt und mich von seiner offenen und herzlichen Art gleich anstecken lassen. Da sein Verein „die Fairmittlerei“ wirklich tolle Sachen macht hab ich beschlossen, die nächsten zwei Einheiten von Yoga für den guten Zweck für Michael und sein Team zu sammeln. Nähere Infos zur faimittlerei findest du auf youtube https://youtu.be/ItCUqhWO9KQ oder hier: www.diefairmittlerei.at