Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 2018-07-15T09:45:14+00:00

Für alle Angebote von Körpergut im Rahmen von Kursen, Seminaren, Workshops, Retreats und Einzelstunden gelten die nachfolgenden Bedingungen:

1. Nutzungsrecht

Körpergut KundInnen können die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten und die für den Betrieb dienliche Einrichtung während dem Aufenthalt unter Beachtung der Hausordnung nutzen. Das Nutzungsrecht ist nicht übertragbar.

Alle Leistungen stehen grundsätzlich allen Interessierten offen. Ein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme von Leistungen besteht jedoch nicht. Körpergut behält sich vor, Interessierte vor Erbringung der Leistung ohne Angabe von Gründen abzulehnen bzw. das Vertragsverhältnis wegen Nichterfüllung von Teilnahmevoraussetzungen nachträglich zu kündigen.

2. Teilnahmevoraussetzungen

Jede KundIn erklärt verbindlich mit ihrer/seiner Anmeldung, dass sie/er physisch gesund und psychisch stabil, sowie den einschlägigen körperlichen und geistigen Anforderungen gewachsen ist. Die angebotenen Leistungen verstehen sich nicht als Therapie- oder Heilprogramm. Sie ersetzen in keiner Weise eine ärztliche Versorgung oder Verordnung von Medikamenten. Im Zweifelsfall ist eine Ärztin/ein Arzt zu konsultieren.

3. Haftung von Körpergut

Die Teilnahme an den Körpergut Angeboten (Kurse, Workshops etc.) erfolgt auf eigene Gefahr. Schadenersatzansprüche sind im gesetzlich zulässigen Ausmaß ausgeschlossen.  Körpergut übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände, Gesundheitsschäden sowie Unfälle jeglicher Art während und nach der Veranstaltung gegenüber TeilnehmerInnen und Dritten. Eltern haften für ihre Kinder.

Die von Körpergut durchgeführten Einheiten sind nicht als Ersatz für eine ärztliche Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Therapeuten anzusehen.

Nachweislich qualifizierte LehrerInnen führen die einzelnen Leistungen professionell und gewissenhaft nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Ausführung durch und sind dabei um die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte und der im Rahmen ihrer Leistungen zur Verfügung gestellten Daten und Informationen bemüht. Eine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen kann jedoch nicht übernommen werden. Haftungsansprüche gegenüber Körpergut, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens Körpergut kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

4. Gesundheitszustand und Hygiene

Die TeilnehmerInnen versichern, nicht an einer ansteckenden Krankheit zu leiden und dass dem Ausfuhren der Yogaübungen keine medizinischen Gründe entgegenstehen.

Chronische Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie andere körperliche oder psychische Leiden, die die Teilnehmerin/den Teilnehmer in ihrer/seiner Yogapraxis beeinflussen könnten, sind der Kursleitung jeweils vor Stundenbeginn mitzuteilen. Auch Schwangerschaft ist jeweils vor Stundenbeginn unbedingt bekanntzugeben.

Die TeilnehmerInnen haben gewissen hygienische Grundregeln, die allgemein in unserer Gesellschaft gelten nachzukommen. Körpergut behält es sich vor Interessierten den Zugang zu den Kursen nicht zu gewähren, wenn eine Störung des reibungslosen Kursverlaufs aufgrund mangelnder Hygiene vorliegt

5. Anmeldebedingungen

Bedingungen bei Teilnahme an Semesterkursen

Die Anmeldung für einen Kurs erfolgt pro Semester und die Vergabe der Kursplätze nach Datum der Anmeldung. Gesetzliche Feiertage entfallen und die jeweilige Kursleiterin wird bei Bedarf von anderen Körpergut Trainerinnen vertreten.
Bei erstmaliger Anmeldung ist die erste Einheit eine Schnupperstunde zum Kennenlernen der Kursinhalte sowie der Lehrerin. Falls dann das Bedürfnis nach einem anderen Kurs besteht, ist ein Wechsel zu einem anderen Kurs bei freien Plätzen möglich. Bei Anmeldung zu mehr als einem Semesterkurs, gibt es auf jeden weiteren Kurs 10% Rabatt.
Während des laufenden Semesters ist bei freien Plätzen ein Schnuppern (Preis: 10€) mit Möglichkeit zum Quereinstieg und Bezahlung der restlichen Einheiten im jeweiligen Semester kein Problem.
Versäumte Stunden können während des Semesters in anderen Stunden nachgeholt werden.
Die Anmeldung zu einem Semesterkurs ist verbindlich und kann nur bis 4 Wochen vor Kursbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 20€ storniert werden. Während eines laufenden Kurses können die restlichen, noch nicht in Anspruch genommenen Einheiten bei gravierenden gesundheitlichen Gründen (ärztliches Attest erforderlich) aufgrund der kleinen Gruppengröße nur zu einem Teil (50% des noch offenen Betrages) rückerstattet werden.

Bedingungen bei Teilnahme an offenen Stunden

Eine Anmeldung zu offenen Stunden ist nicht notwendig, die erste Einheit ist immer eine Schnuppereinheit um 10€.
Bei weiterer Teilnahme ist der Kauf eines 5er oder 10er Blocks erforderlich (6 Monate gültig).  Bei gravierenden gesundheitlichen Gründen (ärztliches Attest erforderlich) ist eine Refundierung von 50% der noch offenen Stunden möglich.

Bedingungen bei Workshops und Intensivwochen

Die Anmeldung zu Workshops und Intensivwochen (z.B. Basenwoche) ist verbindlich und kann nur bis zu vier Wochen vorher kostenfrei storniert werden. Danach ist auch bei gravierenden gesundheitlichen Gründen der gesamte Beitrag zu bezahlen. Die Platzweitergabe an jemanden anderen ist jedoch nach Absprache möglich.

Bedingungen bei Einzeltrainings

Buchungen die innerhalb von 24h vor dem Termin storniert werden, müssen leider zu 100% in Rechnung gestellt werden.